AC-Kopplung


AC-Kopplung

AC-Kopplung

Wechselrichtersatz

Der Wechselrichtersatz bildet zusammen mit dem Feststoffspeicher in Ihrem Inselnetz das NET AC-Netz. Dabei regelt das Wechselrichtersystem die Spannung- und Frequenzstabilität auf der AC-Seite.

PDF AC-Kopplung

AC-Kopplung

AC-Netz

Am AC-Netz können sowohl Verbraucher wie auch Erzeuger wie z.B. Photovoltaik Netzparallelwechselrichter, Wasserkraftwerke, Blockheizkraftwerke oder Generatoren direkt angeschlossen werden.

Energieverwaltung

Im Falle eines Überschusses an elektrischer Energie (z.B. hohe Sonneneinstrahlung und wenig Verbrauch) entnimmt der Wechselrichtersatz dem PV-Netzwechselrichter Energie und lädt damit den Speicher.

Im Falle eines Energiemangels (zu geringe Sonneneinstrahlung und hoher Verbrauch), entnimmt der Wechselrichtersatz Energie aus dem Speicher und speist damit das AC-Netz. Falls der Ladezustand des Speichers zur ausreichenden Energieabdeckung zu niedrig ist und die Energieerzeugungsanlagen wie Photovoltaik, Windkraft, Wasserkraft nicht ausreichend Energie liefern können, startet das dem Speicher parallelgeschaltete BHKW und versorgt die Verbraucher.

Bei höher benötigter Leistung kann der Wechselrichtersatz die dreifache Leistung abgeben und mit den AC-Energieerzeugern addieren. Dadurch entsteht ein in Spannung und Frequenz stabilisiertes AC-Inselnetz, welches mit anderen Inselnetzen weiter verbunden werden kann.

Es ist möglich, jede Art von Energieerzeugern in das AC-Kopplungssystem einzubinden:

  • Solaranlagen mit PV-Wechselrichter
  • Wechselrichter
  • Windkraft- und Wasserkraft- und Blockheizkraftwerke
  • Dieselgeneratoren, die einspringen, wenn der Ladezustand Ihres Speichers abnimmt

Skalierbare Energieversorgung

Inselnetze können auf Grund der Parallelschaltbarkeit nach und nach zu großen Anlagen ausgebaut werden.

Website made by Agentur Klartext